Logo vslulogo-tok-neu

Der Auftrag der ToK

 
Ein Schüler oder eine Schülerin erhält in einer „Schulischen Auszeit“ die Chance zur Besinnung und Neuorientierung. In dieser Zeit konzentriert sich das schulische Lernen auf die Kernbereiche. Die Lernenden sollen ihre Selbst- und Sozialkompetenzen in der Kleingruppe  und in Betriebspraktika erfahren und durch intensive Begleitung und Einzelförderung ändern und erweitern. Das Lebensumfeld wird in den Prozess und in die Entwicklung der Lernenden einbezogen. Die Time-out Klasse ist gemäss Verordnung über die Förderangebote der Volksschule eine spezielle Kleinklasse C und kein Ersatz für andere gefällte Massnahmen.

Die Verordnung über die Förderangebote der Volksschule sieht für Lernende mit sozial auffälligem Verhalten und in ihrer Arbeitshaltung auffällige Lernende die Schaffung von Timeout Klassen im Rahmen einer Kleinklasse C vor:

§ 13 Zweck

„1 Die Kleinklasse C nimmt durchschnittlich begabte Lernende der Primar- und der Sekundarstufe I mit Lern- und Verhaltensschwierigkeiten auf, welche dem Unterricht in der Regelklasse nicht zu folgen vermögen oder diesen durch ihr Verhalten unzumutbar belasten.“
„3 Auf der Sekundarstufe I können Lernende in eine sogenannte «Time-out-Klasse» aufgenommen werden. Die Lernenden werden in den Kernfächern unterrichtet und nehmen an einem Beschäftigungsprojekt teil. Das Amt für Volksschulbildung erlässt Richtlinien.“

Timeout Klasse mobile

Logo vslu mobile transparent